erhältlich ► [RWA] ÖBB 1142

  • Eine Frage an die Experten:

    Ich möchte als Vsp-Tfz eine RWA 1x16 beigeben. Die 1x16 lässt sich problemlos manuell aufrüsten, jedoch bei der SHG/RWA 1142 ist mir dies nicht möglich. Sind die beiden Loks untereinander nicht kompatibel?

  • Ich habe es bis jetzt nur andersrum probiert, da ich die 1142 ausgiebig fahren wollte. Funktioniert, die Vorgangsweise ist: Batterie auf 1142 ein, vorderen Sta auswählen dann auf die 1116 wechseln, komplett aufrüsten bis Richtungswender nach vorne und Federspeicher lösen und dann wieder auf die 1142, diese komplett aufrüsten und los geht's. Also prinzipiell kompatibel, wird halt nur ein wenig Rumprobiererei bis es klappt.

  • Finde ich schade, dass ihr keine "Standard"-Features habt. Wie ich die 1142 im Simulator gefahren bin, sind mir einige Sachen aufgefallen, die mir fehlen, weil ich sie eben so aus eurer 1144 kenne.

    Erstmal die Kommunikation mit anderen Loks, warum sind 1144 (SHG/RWA) und 1116 (RWA) kompatibel, aber die neue 1142 nicht mit der 1116 (wenn die 1142 vorne ist). Das kann ich nicht nachvollziehen.

    Warum kann ich manche Schalter nicht bedienen? Beziehungsweise, wieso kann ich die Scheibenwischer nicht mit der Maus ansteuern? Selbes Spiel mit der Anordnung der Spitzenlichter, wieso kann ich zwar mit "H" die Spitzenlichter der 1142 auf rot stellen, mit dem Schalter (der in der 1144 funktioniert) nicht?


    Dann wieder (in meinen Augen) unnötige Fehler. Egal ob das ein komischer Loopsound des Anfahrgeräusches ist, der bei mir auftritt, wenn ich vom Steuerwagen in die 1142 wechsle oder, dass der Spiegel von Führerstand 2 immer standardmäßig aufgeklappt ist, und wenn man ihn zugeklappt er schief an der Lok hängt. Solche Kleinigkeiten müssten in Beta-Tests auffallen. Ich finde das furchtbar schade, dass es immer wieder so kleine Fehler gibt, die nicht seien hätten müssen und das Produkt unnötig abwerten.


    Ich finde die 1142 super, sie ist einer meiner Lieblingsloks, auch im Simulator, ihr habt sonst super Arbeit geleistet, bis eben auf diese Kleinigkeiten, sie stören zwar nicht, sie sind aber da, und auch diese kleinen Fehler sollten nicht da sein, da man sie eben nicht innerhalb von wenigen Tagen fixen und einen Patch hochladen kann, weil DTG.

  • Der erste Fehler mit der 1116 ist schon behoben. Es würde in kürze vorübergehend ein Script Update auf RWA erscheinen... Das mit den Scheibenwischern kommt auf die Liste und wird hinzugefügt. :) Bei dem Lichtschalter gehört nur noch Rival überzeugt. Das ist extrem viel Arbeit und dann kann es sein das wieder irgendwo kein Spitzen oder Rücklicht geht...


    Allgemein wird der Sound um einiges verbessert, da werde ich jetzt in naher Zukunft ein paar aufnahmen machen. Ein Hasler Tacho und eine I60 Version soll auch kommen. Aber ich denke eher in einem DLC mit der 2 Türen 42er und einer Blutorangen.

  • Aber ich denke eher in einem DLC mit der 2 Türen 42er und einer Blutorangen.

    Echt jetzt, noch ein DLC zum DLC? Beim Wiesel kann ich das noch nachvollziehen dass der ganze Zug viel Arbeit war und 20€ dafür nicht genug sind. Aber bei der 1142 sind nur 2 Varianten der Lok dabei. Nicht einmal vR besitzt die Frechheit eine einzelne Lok in 2 Varianten ohne besondere Features für 20€ zu verkaufen. Dass ihr da noch so tut als wär's das normalste von der Welt ist mir unbegreiflich.

  • Die 1142 und 1116 kommunizieren untereinander, man muss lediglich bei der 1116 zuerst die Batterie einschalten.

    Ich meinte genau das mit der Batterie. Bei der 1144 musste ich schließlich auch nicht in die Taurus wechseln.

    Klar, das ist nicht viel Arbeit, trotzdem wieso jetzt auf einmal? Ich fände es super, wenn die 1142 auch als Busteilnehmer erkannt wird, bzw. die Taurus auch als einen erkennt. So könnte man ganz einfach aus der 1142 auch die Taurus aufrüsten, ohne zu wechseln.

  • giu223 Auch in der Realität muss man erst auf jeder Lok die Batterie einschalten, ehe sie miteinander kommunizieren können, immerhin braucht der Fernsteuerrechner seinerseits Batteriespannung. Taurus untereinander kann man theoretisch auch ferngesteuert aufrüsten, beim Batterieautomaten der 1142 wird das jedoch kaum funktionieren. (Wobei ich sagen muss, dass ich die 1142 leider kaum kenne)

  • Auch in der Realität muss man erst auf jeder Lok die Batterie einschalten, ehe sie miteinander kommunizieren können, (..).

    Das ist mir schon klar. Allerdings kann ich aus der Taurus die 1142 mitaufrüsten, also ist es denke ich nicht realitätsgetreu nachempfunden.

    Jumaster meinte schließlich auch, dass es sich hierbei um einen Fehler handelt. Außerdem kann man hier dann wieder die Grenze zwischen Realität und Simulator (Spiel) ziehen.

    Im TSW ist es vielleicht spaßig in beiden Loks die Batterie einzuschalten und Hand-, bzw. Federspeicherbremse zu lösen, im TS für mich allerdings nicht, da ich es auch so nicht kenne und es umgekehrt funktioniert.

  • Ich glaub du hast das falsch verstanden, ich meine eher als Repaintpack für 3,99.

    Nein ich hab's schon richtig verstanden und das ist was ich meinte. Eine Lok mit lediglich zwei Varianten dürfte garnicht erst mehr als 15€ kosten, die dann aber für 20€ verkaufen UND ein 4€ Repaintpack obendrauf ist eine Frechheit. Das sage ich nicht weil ich mit meinem Geld geizig bin, sondern weil ihr mit eurer Geldgeilheit ein Beispiel in die Welt setzt an dem sich vR und co orientieren werden und bald kosten auch deren Loks 25€.


    Wenn ihr mit einem guten Beispiel vorangehen wollt dann patcht ihr die zwei Varianten kostenlos dazu, dann ist das Paket auch wirklich das Geld wert. Amsonsten macht ihr euch einen Namen als die geldgeilsten Third-Party-AddOn-Hersteller für den TS welche ich so nicht weiter unterstützen möchte. Eure Entscheidung.

  • Wenn wir die Lok um 15€ verkaufen wäre das für uns überhaupt nicht wirtschaftlich. Das hat Maik Goltz schon des öfteren in Nachbarforum geschrieben was man da einberechnen muss. Daher ist das für uns keine Option die anderen 42er dazu zu Patchen. (Das DLC muss ja auch keiner kaufen... )

  • ein Beispiel in die Welt setzt an dem sich vR und co orientieren werden und bald kosten auch deren Loks 25€.

    Die sind doch jetzt schon teurer, was sollen die sich noch viel dran orientieren. Nehmen wir mal die BR 151 EL als Beispiel. Die kostet - mit Güterwagen, wie bei der 1142 - 23€. Lokvarianten sind aber auch nicht mehr vorhanden (die Fixnummer und DynNr zähle ich als eine). Des Weiteren kostet eine (!!!) weitere Lackierung weitere 17-23€. Also viel teurer als unsere 4€ für 2 weitere Varianten/Lackierungen.