Triebfahrzeugführer ÖBB - Eignungsprüfung

  • Liebe Railwork-Austria Community,


    ich habe soeben den Eignungstest der ÖBB zum Triebfahrzeugführer bestanden und wollte für alle Interessenten meine Erfahrung mit euch teilen.


    Im Netz finden man viel über den Eignungstest der DB welcher allerdings ein bisschen abweicht.


    Das ganze Verfahren wird in 2 Teile eingeteilt.

    Ärztliche Untersuchung / Psychologischer Eignungstest


    Die Ärztliche Untersuchung entspricht quasi der Untersuchung welche man bei der Stellung hat.


    Der Psychologische Eignungstest wird wieder in 2 Teile geteilt.

    Reaktion,Konzentration / Logisches Denken


    Reaktion, Konzentration:

    Hier kommt der bekannte 5-Farben Reaktionstest ins Spiel welcher von mir sehr gefürchtet wurde aber anschließend kein Problem darstellte.


    Nächster Test:

    Ein weiterer Test zeigt einen schwarzen Bildschirm auf welchem in einer Reihe Dreiecke erscheinen. Hier muss eine Eingabetaste gedrückt werden sobald 3 Dreiecke nach unten zeigen. z.B

    🔺🔺🔻🔺🔻🔺🔻 - Eingabe!

    🔺🔻🔺🔺🔺🔻🔺 - keine Eingabe!


    Nächster Test:

    Du siehst auf dem Bildschirm kleine Quadrate welche sich bewegen und größere Quadrate bilden. Sobald ein großes Quadrat gebildet ist - Eingabe!


    Logisches Denken:

    Zahlenreihen

    Grafik Analogien

    Schlussfolgerungen:

    z.B

    Einige Affen sind Gorillas,

    Alle Gorillas sind Pferde

    Daher: Einige Affen sind Pferde.


    Zwischendurch hatte ich noch kleine merkaufgaben welche allerdings kein Problem waren.


    Ich musste wärend des Tests nie Prozent bzw Dreisatz rechnen. Anschließend gab es noch ein kurzes Gespräch mit dem zuständigen Kursleiter.


    Bei meinem Eignungstest gab es 12 Teilnehmer wobei leider nur 5 diesen Test bestanden haben.



    Ich hoffe ich konnte den ein oder anderen hiermit helfen. Die ganze Prozedur dauert ca 3-4h.

    Ich kann natürlich nur von meiner Erfahrung sprechen welche ich in Wien gemacht habe. Ob dieser Test überall der gleiche ist weiß ich nicht.


    Viel Glück an allen zukünftigen Lokführer :)

  • Hab 3 Durchgänge abarbeiten müssen.... Einen schriftlichen, den Bahnpsycholischen mit Reaktionstest, den Bahnärtzlichen...


    Dann ging es in die Knochenmühle Meder.... 11,5 Monate.... 11 Monate nur theorie und Simulator 4lk die Woche....

    2 Wochen sind wir gefahren.... Haben unsere Diesel undE Scheine gemacht.... Dann haben wir 2 tage theoretische Prüfung absolviert.... 1800 fragen von möglichen 5000


    Einen Tag später sind wir gefahren..... Einen Tag drauf mündliche Prüfung 3 Umschläge ziehen von 21


    Dann ging es los.... So wieder geben wie es in der Verordnung steht....


    Mein erster Beruf nach der schule da bin ich in d8e Maurer lehre gegangen nach 3 jahren war ich geselle das war ein zuckerschlecken gegen das was ich in der tf ausbildung durch hab.....


    Beste Grüße

  • Hallo


    Ich muss zum Eignungstest und bin schon sehr nervös weil ich natürlich den Test bestehen will hast du vl noch Tipps oder der gleichen wie ich mich vorbereiten kann oder mehr Infos zum Test??


    Danke schon mal für deine Antwort

    LG

  • Bleib einfach ruhig ruhig! Lass dich nicht stressen! Es sind viel mehr Aufgaben da als man lösen kann in der Zeit. Wichtig ist ruhig bleiben und logisch denken.


    Ich hab den Psychotest in München geschafft (wo ich noch bei einem anderen EVU gefahren bin) und dieser war schwerer als der ÖBB Psychotest. Den ÖBB Test habe ich dann auch bestanden.


    Ich sag mal so: Wen man den Beruf machen will und sonst auch clean ist (Drogen, etc.), dann sollte es machbar sein.


    lg

  • Ich sage mal der Test ist jetzt nicht unschaffbar, mann sollte allerdings gut ausgeschlafen sein (ich weiß, das ist leichter gesagt, da man ja vor Aufregung fast nicht einschlafen kann). Aber ein gutes Frühstück, nüchtern und ausgeschlafen sollte man sein, und danach einfach versuchen einen kühlen Kopf zu bewahren.. Und vor allem von der 1. sek. bis zum Schluss 100% konzentriert bleiben.

    Und noch ein guter Tipp, ich weiß nicht von wo du kommst und wo der Test stattfindet. Aber wenn du von sehr weit anreisen musst, vielleicht in den morgendlichen Berufsverkehr kommst und deswegen schon geschlaucht bist kanns anstrengend werden. Also da vielleicht auf Öffis umsteigen oder am Vortag anreisen und im Hotel übernachten.


    Wünsche alles Gute

  • Hey ich weiß das passt hier nicht ganz her aber ich habe mich vor einer woche als Tfzf beworben und wurde zu einen Infotag eingeladen. Weiß jemand wie das dort ablaufen wird und wie es dann weiter geht zwecks bewerbung ect. ?

    Veranstaltungsort ist in Wien Floridsdorf

    Danke im Vorraus

    In Online Foren schaue ich nicht auf Rechtschreibfehler daher bessert mich bitte auch nicht aus!!;)

  • Okey naja erzählen können die mir nix mehr😂 Aber mein Tfzf konnte mir nicht mehr sagen ob man dort auch ein Persöhnliches Gespräch hat. Und er hat gesagt dass darmals bei ihm fast 300 Leute da waren.

    Muss ich etwas mitbringen zu diesen Tag und wielange wird der dauern ?

    In Online Foren schaue ich nicht auf Rechtschreibfehler daher bessert mich bitte auch nicht aus!!;)

  • Ich habe da bis 13 Uhr gewartet, davon war eine halbe Stunde Vorstellungsgespräch und insgesamt 15 Minuten mit der Lok fahren (dabei rüstest du die Lok auf, fährst 5 Meter und rüstest wieder ab). Mitbringen musst du nichts aber du solltest dich schon ordentlich vorbereiten. Mich hat man alles mögliche gefragt, von meinen Schwächen und Stärken über meine Motivation, die Daten zur ÖBB (in welche Unternehmen sich die ÖBB gliedert und wie viele Mitarbeiter sie insgesamt hat), der Alltag des Lokführers, wie viel der Lokführer verdient, meine Hobbys inkl. ausführlichen Antworten auf Fragen und vieles mehr. Da wirst du ordentlich ausgequätscht und wenn du es so wie ich auf die leichte Schulter nimmst kann es sein dass du verkackst. Für mich hat es sich weniger wie ein Vorstellungsgespräch angefühlt, viel mehr nach einer mündlichen Prüfung.


    Für mich ging das Gespräch nicht positiv aus, aber nach all dem was uns dort nach dem Gespräch erzählt wurde, würde ich den Beruf vermutlich garnicht mehr machen wollen.

  • Im Anhang war das schreiben was ich angehengt habe und ein Anfahrtsplan.

    Aber keine Info was ich anhaben muss und was genau dort stattfinden wird.

    Dass ist komisch dass bei meinen Tfzf 300 leute waren und bei dir nu knapp 25. Wo war dein Infotag wenn ich fragen darf?

  • Naja über den Beruf selber weiß ich sehr viel da ich so ziehmlich alles mit mein Tfzf mitgefahren bin egal ob Tag oder Nacht. Ich weiß warscheinlich schon zuviel als Bahnfremder 😂.

    Wird diese einladung jeden geschickt der sich online bewirbt oder werden diese auch vorher durchgelesen von jemanden?

    In Online Foren schaue ich nicht auf Rechtschreibfehler daher bessert mich bitte auch nicht aus!!;)