Beiträge von ice1234567890

    giu223 Auch in der Realität muss man erst auf jeder Lok die Batterie einschalten, ehe sie miteinander kommunizieren können, immerhin braucht der Fernsteuerrechner seinerseits Batteriespannung. Taurus untereinander kann man theoretisch auch ferngesteuert aufrüsten, beim Batterieautomaten der 1142 wird das jedoch kaum funktionieren. (Wobei ich sagen muss, dass ich die 1142 leider kaum kenne)

    Ist es eigentlich tatsächlich so, dass diese ML (Bild) schon leuchten, bevor die Batterie eingeschaltet ist? Kann ich mir ja nur schwer vorstellen.

    Soweit ich den Sound beurteilen kann, finde ich, man hat ihn nicht schlecht getroffen, ich würde da auf jeden Fall eine 1142 erkennen. Die Steuerung und das Fahrverhalten finde ich gut getroffen.

    Ansonsten fehlt mir ein bisschen die Details wie z.B. eine Abschlussstellung beim Führerbremsventil, wie es selbst die Freeware 1144 schon hatte (Bei der Payware-1144 hat man dies leider auch nicht mehr umgesetzt), Kollektorschutz oder sonstige Spielereien. Die Versionsvielfalt hat leider auch stark nachgelassen.

    Die Nachfrage nach der Strecke war erstaunlich groß, und die meisten haben sich auch bemüht, einen guten Eindruck zu machen. Letztendlich hat sich ein Team gebildet, welches die Westbahn bekommen hat und nun den Bau fortführen wird. Ich hoffe, dass die Westbahn dadurch über kurz oder lang doch noch fertiggestellt wird. Somit war es das von meiner Seite zu diesem Thema, alles weitere (Fortschritte, etc.) erfahrt ihr dann beizeiten vom neuen Team.

    Es gibt Neuigkeiten zur Westbahn:

    Die Strecke wird von den ursprünglichen Erbauern nicht mehr weitergebaut. Wie bekannt sein sollte, ist Michael ja schon lange inaktiv, Flo1995 hat inzwischen ebenfalls das Handtuch geschmissen und wird für den TS nichts mehr machen. Ich selbst beschäftige mich in letzter Zeit ebenfalls wenig mit dem TS, und es wird in nächster Zeit aufgrund von beruflichen Änderungen nicht mehr werden, daher wird diese Strecke von uns nicht mehr fertiggebaut.


    Nun ist es aber so, dass ich die Strecke nur ungern komplett aufgebe und Flo (verständlicherweise) gegen eine Veröffentlichung im aktuellen Zustand ist, weswegen ich mit Flo1995 ausgemacht habe, dass wir dieses Projekt an andere interessierte Streckenbauer abgeben werden. Wer interessiert daran ist, die Strecke zu vervollständigen, darf sich gerne per PN bei mir melden, die im Idealfall ein paar kurze Sätze (in verständlichem Deutsch!) oder noch besser Bilder enthalten sollte, die zeigen, dass ihr für den Streckenbau geeignet seid. Die Strecke wird nicht an jeden x-beliebigen weitergegeben. Sollten sich mehrere Interessenten finden, darf natürlich gerne auch im Team gearbeitet werden.


    Die Strecke ist in einem unfertigen Zustand. Was ist also noch zu tun?

    - Gleisbau ist grundsätzlich zwischen Wien Westbahnhof und St. Pölten komplett fertig.

    - Oberleitung ist großteils aufgespannt, jedoch noch nicht fertig.

    - Signale stehen ebenfalls teilweise, gerade bei den Schildern gibt es jedoch noch viele offene Arbeiten.

    - Vor allem die Ausgestaltung braucht stellenweise noch intensive Pflege.


    München - Rosenheim und das ELAP wird für die Strecke benötigt.


    Wer also Interesse hat, darf mir gerne eine PN schreiben, Fragen kostet nichts! Ich hoffe, dass sich jemand findet und die Westbahn auf diese Weise doch noch irgendwann fertiggestellt werden kann.


    Noch ein paar Anmerkungen:

    - Die Strecke darf nicht ohne mein Einverständnis veröffentlicht werden.

    - Ich werde zwar selbst in nächster Zeit nicht aktiv daran bauen, dennoch möchte ich manchmal auf dem Laufenden gehalten werden, wie sich die Strecke entwickelt.

    - Und um meine Hinterlassenschaft für alle Fälle zu regeln: Sollte ich länger als 6 Monate nicht online sein, darf jeder mit der Strecke machen, was er will!

    du meinst denke Ich die 1822👍🏻

    Wie man im Video sogar gleich zu Beginn sieht, gab es einige Loks mit Stromabnehmern mit innenliegenden Gelenken (falls hankman92 das meint). Wenn man dem Video vertrauen kann, waren die Pantos von 001, 002, 003 und 007 à la 1142 nach innen geknickt, auch von 008 und 012 habe ich Bilder in dieser Konfiguration gesehen, die 006 hatte anscheinend sogar drei Stromabnehmen. Später hat man die wohl alle nach außen "gedreht".

    Auf RSSLO ist alles andere bis auf diese Sachen schrecklich.

    Hab ich was verpasst? Seit wann baut RSSLO gute Infrastruktur? Die Oberleitung mag bei RSSLO besser sein, die Signale sind aber auch häufig fehlerhaft, und vom Gleisbau will ich nicht anfangen, da hat DTG schon wieder die Nase vorn.

    Der RJ hält ja auch in Neumarkt-Köstendorf und das ist ein halt wo was ich weis sogar REX Züge durch fahren

    Neumarkt-Köstendorf ist ein neuer Knotenpunkt in Salzburg seit dem letzten Fahrplanwechsel, um die ländliche Gegend dort an den Schnellzugverkehr anzuschließen, insbesondere auch das Innviertel. Die Regionalexpresszüge halten dort dementsprechend auch.

    Naja die von SHG,und wenn die 1044 von RWA Freeware ist ja eig. Ne 1144 oder

    Die 1044 hatte nie eine Wendezugsteuerung. 1044.2 konnten, soweit ich weiß, in der untereinander kommunizieren, jedoch nicht mit Steuerwägen. Im TS wurde aber ohnehin die erste Serie umgesetzt, daher sollte der Steuerwagen nicht mit der 1044 kompatibel sein.

    Eine 1044 von RWA gibt es nicht (mehr).

    Ich habe ja auch vollstes Verständnis dafür, wenn man so wahnsinnig lange Wörter wie St. Valentin nicht ausschreibt, sondern mit irgendwelchen bahninternen Bezeichnungen, die natürlich jedem Hobbybahner für jede noch so kleine Betriebsstelle in ganz Österreich geläufig sind, abkürzt. Den Namen einfach auszuschreiben wäre ja völlig unzumutbar.