Beiträge von ice1234567890

    giu223 Auch in der Realität muss man erst auf jeder Lok die Batterie einschalten, ehe sie miteinander kommunizieren können, immerhin braucht der Fernsteuerrechner seinerseits Batteriespannung. Taurus untereinander kann man theoretisch auch ferngesteuert aufrüsten, beim Batterieautomaten der 1142 wird das jedoch kaum funktionieren. (Wobei ich sagen muss, dass ich die 1142 leider kaum kenne)

    Ist es eigentlich tatsächlich so, dass diese ML (Bild) schon leuchten, bevor die Batterie eingeschaltet ist? Kann ich mir ja nur schwer vorstellen.

    Soweit ich den Sound beurteilen kann, finde ich, man hat ihn nicht schlecht getroffen, ich würde da auf jeden Fall eine 1142 erkennen. Die Steuerung und das Fahrverhalten finde ich gut getroffen.

    Ansonsten fehlt mir ein bisschen die Details wie z.B. eine Abschlussstellung beim Führerbremsventil, wie es selbst die Freeware 1144 schon hatte (Bei der Payware-1144 hat man dies leider auch nicht mehr umgesetzt), Kollektorschutz oder sonstige Spielereien. Die Versionsvielfalt hat leider auch stark nachgelassen.

    Für die Giselabahn wären die beiden REX Ziele Wörgl und Salzburg noch wichtig.

    REX Salzburg HBF
    REX Wörgl HBF

    Der Vollständigkeit halber könnte man auch noch "REX Saalfelden" (am Wochenende REX nur von Salzburg bis Saalfelden) und R Straßwalchen (mehrere Züge fahren von Wörgl über Salzburg bis Straßwalchen) ergänzen. Allerdings sind dort eigentlich 4746 unterwegs.

    Die Nachfrage nach der Strecke war erstaunlich groß, und die meisten haben sich auch bemüht, einen guten Eindruck zu machen. Letztendlich hat sich ein Team gebildet, welches die Westbahn bekommen hat und nun den Bau fortführen wird. Ich hoffe, dass die Westbahn dadurch über kurz oder lang doch noch fertiggestellt wird. Somit war es das von meiner Seite zu diesem Thema, alles weitere (Fortschritte, etc.) erfahrt ihr dann beizeiten vom neuen Team.

    Es gibt Neuigkeiten zur Westbahn:

    Die Strecke wird von den ursprünglichen Erbauern nicht mehr weitergebaut. Wie bekannt sein sollte, ist Michael ja schon lange inaktiv, Flo1995 hat inzwischen ebenfalls das Handtuch geschmissen und wird für den TS nichts mehr machen. Ich selbst beschäftige mich in letzter Zeit ebenfalls wenig mit dem TS, und es wird in nächster Zeit aufgrund von beruflichen Änderungen nicht mehr werden, daher wird diese Strecke von uns nicht mehr fertiggebaut.


    Nun ist es aber so, dass ich die Strecke nur ungern komplett aufgebe und Flo (verständlicherweise) gegen eine Veröffentlichung im aktuellen Zustand ist, weswegen ich mit Flo1995 ausgemacht habe, dass wir dieses Projekt an andere interessierte Streckenbauer abgeben werden. Wer interessiert daran ist, die Strecke zu vervollständigen, darf sich gerne per PN bei mir melden, die im Idealfall ein paar kurze Sätze (in verständlichem Deutsch!) oder noch besser Bilder enthalten sollte, die zeigen, dass ihr für den Streckenbau geeignet seid. Die Strecke wird nicht an jeden x-beliebigen weitergegeben. Sollten sich mehrere Interessenten finden, darf natürlich gerne auch im Team gearbeitet werden.


    Die Strecke ist in einem unfertigen Zustand. Was ist also noch zu tun?

    - Gleisbau ist grundsätzlich zwischen Wien Westbahnhof und St. Pölten komplett fertig.

    - Oberleitung ist großteils aufgespannt, jedoch noch nicht fertig.

    - Signale stehen ebenfalls teilweise, gerade bei den Schildern gibt es jedoch noch viele offene Arbeiten.

    - Vor allem die Ausgestaltung braucht stellenweise noch intensive Pflege.


    München - Rosenheim und das ELAP wird für die Strecke benötigt.


    Wer also Interesse hat, darf mir gerne eine PN schreiben, Fragen kostet nichts! Ich hoffe, dass sich jemand findet und die Westbahn auf diese Weise doch noch irgendwann fertiggestellt werden kann.


    Noch ein paar Anmerkungen:

    - Die Strecke darf nicht ohne mein Einverständnis veröffentlicht werden.

    - Ich werde zwar selbst in nächster Zeit nicht aktiv daran bauen, dennoch möchte ich manchmal auf dem Laufenden gehalten werden, wie sich die Strecke entwickelt.

    - Und um meine Hinterlassenschaft für alle Fälle zu regeln: Sollte ich länger als 6 Monate nicht online sein, darf jeder mit der Strecke machen, was er will!

    Ein wirklich ausgezeichnetes Fahrzeugpaket mit schönem Steuerwagen und endlich eine schöne 1144, war jeden einzelnen Cent wert. Was mir aufgefallen ist, man hört in der 1144 beim Batteriestart den Sound vom Taurus extrem laut, außerdem erkennt die 1144 die 1016 nicht im Display, ich weiß aber nicht, ob es möglich wäre, die beiden Loks auch in dieser Hinsicht kompatibel zu machen.


    Auf den Bildern gehts als Doppeltraktion mit einer 1016 und 1350 Tonnen von Kleinreifling nach Amstetten.

    Railjet HD du hast neben dem wichtigen Bmpz73 auch den sehr wichtigen ADbmpsz73 vergessen, der in fast jeder ÖBB Inter- oder Eurocitygarnitur vertreten ist, einzige mir bekannte Ausnahmen sind 112/113 und 212/213. Sehr gerne auch im alten Valousek-Design.

    Beim Nachtzugset sollte auf jeden Fall ein Bmz73 im Nightjet-Design vertreten sein, WLBmz61 und Bbmvz61 sind ebenfalls manchmal eingereiht, und neue DDm wären auch eine Überlegung wert, zumindest wenn es ein Payware-Paket werden sollte.

    wegen eines Wortes

    Das "Mann" war nicht das Problem, denn nach wie vor verstehe ich den Sinn dieses Satzes nicht.

    dann möchte man schon Nebenmänner Sitzen

    Außerdem habe ich nicht grundsätzlich schlechte Deutschkenntnisse unterstellt, sondern fehlende Bemühungen beim Verfassen von Texten in diesem Forum.


    Zum Thema vis-a-vis: erstens schreibt sich vis-à-vis mit à und nicht mit á, wenn du es schon so genau nehmen willst, zweitens sind laut Duden beide Formen möglich, wenn auch die Version mit Akzent empfohlen wird.


    Genug zum Thema Rechtschreibung, dafür noch eine Anmerkung zum eigentlichen Thema:
    In der Business Class wären Abteile durchaus wünschenswert, da es sich ja laut ÖBB um ein mobiles Büro handelt, außerdem soll es auch einen Komfortgewinn geben. Ansonsten bin ich voll und ganz bei dir:

    lassen wir uns überraschen.

    Leute, vergesst nicht, dass es sich hierbei nur um eine Designstudie handelt und nicht um Bilder vom fertigen Zug, es muss also nicht sein, dass der Zug am Ende exakt so aussieht, und gerade die Proportionen können sich am Ende noch ändern, bzw. auf den Bildern täuschen, auch ist nicht gesagt, dass die Sitze am Ende exakt so aussehen werden.

    Warum Mann unbedingt neben Männer sitzen möchte, verstehe ich auch nicht, Eisenbahner18 , aber es fällt ja so manchem Mitglied hier äußerst schwer, mit der deutschen Sprache vernünftig umzugehen und wenigstens verständliche Sätze zu bilden.

    Warum nicht wieder gute alte Abteile

    Abteile sind für Gruppen gut, haben aber wenig Kapazität im Vergleich zu Großraumwagen, und man weiß nie, mit wem man sich das Abteil teilen muss.


    An den Bildern stört mich momentan am meisten, dass die Sitzanordnung am Ende besser an die Fenster angepasst wird. Warum man bei der vis-a-vis-Bestuhlung die Säule genau in der Mitte zwischen den Sitzen überhaupt nur andenkt, sodass man beim Hinausschauen immer ein Brett im Blickfeld hat, ist für mich völlig unverständlich. Hoffentlich wird das beim fertigen Produkt etwas besser gelöst.

    DerGritzel Du hast aber hoffentlich gesehen, dass es bei den Reihensitzen zwei Tische gibt, einen kleinen für Tablets oben sowie einen größeren darunter?
    Deine Erfahrungen mit den Stoffsitzen im Talent kann ich nicht teilen, meistens sind sie noch gut, und wenn einige leicht abgewetzt sind, ist das für mich auch kein Problem. Auch verpickte oder staubige Sitze wären mir bisher nicht aufgefallen.