Beiträge von Rincewind079

    also letztes Jahr hat's bei RSSLO im Sommer auch mal einen Sales gegeben. Zu Ostern auch mal. Bin aber nicht mehr sicher, ob das letztes Jahr auch war.

    Sie haben immer wieder mal zwischendurch für ein paar wenige Tage Sales, aber bei weitem nicht so oft wie zB bei Steam.

    Mir ist übrigens aufgefallen, daß bei mir bei der Südbahn auch einige Objekte fehlen, wie zB auch die von dir angesprochenen Bahnsteigobjekte "Fahrplan.bin", usw.


    Kai8090 Es sieht für mir fast so aus, als ob hier auf möglicherweise falsche Pfade verwiesen wird.

    zB den Ordner "RWAustria\Austria\Scenery\Stations" gibt es bei mir nicht!. Ich hab aber an sich, soweit ich weiß, alle Assets von der Railworks Austria Homepage installiert. Und ich hab nachgesehen: zB im Railworks Starterset RWP gibt es diesen Ordner auch nicht, ABER es gibt im "ÖBB Bahnsteigobjekte"-Paket im Pfad "Assets\Andi_M\OEBB\Scenery" einen "Stations\OEBB_Bahnsteigobjekte"-Ordner, der auch eine "Fahrplan.bin" und eine "Fahrkartenautomat.bin" enthält!
    In der Südbahn Wien-Wr. Neustadt Route wird aber der Pfad "RWAustria\Austria\Scenery\Stations\Bahnsteigobjekte" verwendet, wie am Screen zu sehen.
    Könnte es sein, daß hier eine RWA-interne Version der Andi_M-Bahnsteigobjekte verwendet wird, die öffentlich nicht verfügbar ist?
    Oder haben wir da noch was beim Download übersehen?
    Auch gibt es bei mir zB keine Str_Austria_2s_asph.bin im "Assets\RWAustria\Austria\Scenery\Lofts\Streets"-Ordner, aber es gibt eine "Str_Austria_2s_asph.XSec", und eine "Str_Austria_1s_asph.bin". Es scheint fast so, als würde hier die Str_Austria_2s_asph.bin im "Straßen- und PKW Set" fehlen, welche dort im RWP tatsächlich nicht vorhanden ist. Es gibt aber eine "Str_Austria_2s_asph_light.bin".
    Könntet ihr die fehlenden Objekte bei Gelegenheit vielleicht mal überprüfen?



    Diese lässt sich übrigens im TS leider nicht so ohne weiteres ändern!

    Die Tastaturbelegungen sind im TS fix im sogenannten "InputMapper" hinterlegt. Das ist eine Binärdatei (.bin), meist in einem "InputMapper"-Unterverzeichnis, die mit dem Railworks-Tool "serz" in eine XML-Datei umgewandelt werden kann.
    Wenn man dahintersteigt, wie die XML-Datei aufgebaut ist, kann man mitunter durchaus auch Tastaturbelegungen ändern, aber ist im TS halt leider mit Aufwand und manueller XML-Pfuscherei verbunden.

    Bei der Strecke Wien Meidling - Wr. Neustadt ist eine Readme.pdf dabei. Da ist alles aufgelistet, was du brauchst ;) mit Links zum Downloaden.
    An Payware sehe ich da eigentlich nur die Semmeringbahn (für die Strecke selbst) (damit ist übrigens die Semmeringbahn von DTG gemeint, die bei Steam zu haben ist!), ansonsten nur Freeware. Aber die ganze dort aufgelistete Freeware ist auch wichtig für die Strecke, weil das viele Objekte (Signale, Masten, Gebäude, ..) sind, die in der Strecke verwendet werden.

    Auch von mir willkommen beim TS :-)

    Wie du ja schon mitbekommen hast, ist der TS recht anspruchsvoll, nicht nur was dein Portemonnaies betrifft, aber auch bezüglich investierter Zeit..


    Ich möchte da vielleicht ein paar Tipps für den Anfang geben, damit dein Budget nicht sofort gesprengt wird:

    Beschränke dich anfangs auf wenige Routen! Desto mehr Routen du hast, desto mehr Rollmaterial brauchst du, um die hier oder im Nachbarforum (rail-sim.de) angebotenen Freeware-Szenarien spielen zu können. Und ich sage dir: die in diesen Foren angebotenen Szenarien sind oft die besten und übertreffen teilweise sogar Payware-Szenarien!

    Aber die Voraussetzungen können mitunter recht hoch sein, weil in der TS-Community ein sehr hoher Anspruch an Realitätsnähe besteht.


    Für österreichische Strecken ist der Payware-Anteil aber zum Glück überschaubar.

    Ich würde dir fürn Anfang, falls du dir das schon leisten willst, folgende Fahrzeuge empfehlen: den Railjet von RWA (bei JustTrains), die 4020 von RWA (wie du ja schon weißt bei RSSLO), die 4023/4024 (auch bei RSSLO), das "Verkehrspack Güterwagen" von 3DZug, evtl. die 5022 von RSSLO und vor allem brauchst du eine Route, die das ELAP Paket (europäisches Assets Paket von DTG) enthält. Das wird von sehr sehr vielen Szenarien verwendet. Das wäre zB die "Ruhr-Sieg"-Strecke bei DTG/Steam. Für etwas ältere Szenarien würde noch die Taurus von HRQ dazukommen.

    Das sind zwar ingesamt ein wenig mehr als 100 Euro, aber damit hättest du schon mal eine Basis für die meisten Szenarien hier auf Railworks Austria.

    Für manche Szenarien hier und für sehr viele Szenarien auf rail-sim.de benötigst du dann auch noch das TTB Szenarienpaket München Augsburg, weil dieses sehr viel KI-Rollmaterial enthält.

    Andere, zusätzliche Voraussetzungen werden sich dann, zumindest bei österreichischen Strecken in Grenzen halten und du kannst dann ja bei Bedarf und soweit Budget und Interesse für die Produkte vorhanden, von Zeit zu Zeit ergänzen.

    Beim TS ist es immer gut die Readmes, vor allem die Voraussetzungs-Liste gut durchzulesen!


    Manche Freeware Routen benötigen auch, wie du ja sicher schon gesehen hast, noch andere Routen. Schau dir dazu dann auch am besten mal die Readmes an. Aber mit der Südbahn hast du schon eine gute Voraussetzung. Und was ich im Kopf hab, wird die München-Augsburg Strecke auch immer wieder mal gebraucht.


    Bei Steam Produkten würde ich dir generell ans Herz legen: warte auf Sales!

    Es gibt alle paar Monate Sales wo du ordentlich sparen kannst. Die meisten Produkte, außer die Pro-Range Produkte die von RWA, Virtual Railroads, SHG, etc. dort angeboten werden, sind den vollen Preis nicht wert!

    Oft brauchst du für Szenarien die minderwertigsten Produkte bei Steam (zB die ER20, 189, 185.5 von DTG, etc.), für die ich niemals den vollen Preis zahlen würde. Und gerade die schlechtesten Produkte haben bei den Sales den größten Preisnachlass, teilweise bis zu 70 oder sogar 90%. Das kann man dann noch vertreten, um die Loks/Wagen als KI zu verwenden :)


    Derzeit gibt es von RWA immer mehr Payware (zB die 1014, 1144 mit Wiesel), die dann in Zukunft wohl auch mehr gebraucht werden. Diese werden auch auf Steam angeboten, aber diese sind imo auch den vollen Preis wert ;)

    Wenn du selbst Szenarien bauen möchtest oder es dir genug ist mit QuickDrive oder FreeRoam rumzufahren, kannst du natürlich komplett selbst frei entscheiden, welche Produkte du haben möchtest oder sogar erstmals komplett auf Freeware setzen (die Freeware 1144 zB ist immer noch ziemlich gut, meiner Meinung nach)


    Das wärs mal in Sachen Payware..

    Nun zur Freeware xD

    Freeware kostet beim TS zwar kein Geld (außer du spendest was), aber viel viel Zeit! Bei den ersten Freeware-Routen wirst du schwitzen, was du da so alles zum downloaden und installieren hast :D

    Aber keine Angst: irgendwann legt sich das dann auch. Wenn du dann mal die wichtigsten Freeware-Assets installiert hast, wird die Anzahl der noch benötigten Assets immer überschaubarer. Es ist nur am Anfang recht viel Aufwand.


    Leider ist es beim TS so üblich, wie du ja selbst schon bemerkt hast, Freeware nicht gleich bei Strecken mitzuliefern, sondern man muß diese einzeln bei ihrem "Ursprungsort" oder auf der RWA-Seite oder im rail-sim.de Forum runterladen. Für jede einzelne Freeware (vor allem bei Repaints wichtig!) ist es dann auch noch ratsam, sich die Readme anzusehen!

    Manchmal gibt es noch mehr zu tun, als nur die rwp-Datei zu installieren, damit das Teil dann auch funktioniert.

    Ich kanns auch irgendwo verstehen: die Leute, die diese ganze Freeware erstellt haben, wollen ja auch, daß man sieht wer diese ganze Freeware erstellt hat, und daß ihre Arbeit nicht einfach in einem bei einer Strecke mitgeliefertem Paket untergeht.

    Und denke dran: die Freeware-Ersteller haben trotzdem viel mehr Aufwand in ihre Assets/Routen/Szenarien gesteckt, als du für alle zusammen brauchen wirst ;)

    Außerdem hat die Vorgehensweise einen Vorteil: du kannst dann selbst entscheiden, welche Version der entsprechenden Assets du installierst. Achte drauf, am besten immer die neueste Version zu installieren.

    Manche Strecken/Szenarien brauchen vielleicht eine ältere Version, manche eine neuere. Würde das alles direkt mitgeliefert werden, würden die sich ständig überschreiben, und du hast vielleicht mit einer anderen Strecke plötzlich wieder eine alte Version zB des Signalpakets.


    Was ich aber viel eher schade finde ist, daß es in der TS Community üblich ist, die Download-Möglichkeiten auf eine, vielleicht zwei Webseiten zu beschränken! Was meiner Meinung nach dem Freeware-Gedanken etwas widerspricht, aber nur meine Meinung.. Bei Freeware-Software (außerhalb vom TS) ist es ja oft üblich, daß man zig Download-Quellen und Mirrors hat, aber nicht so beim TS!

    Und da kanns dann schon mal vorkommen (und ist schon vorgekommen), daß Freeware einfach nicht mehr verfügbar ist, weil die Webseite down ist oder die Entwickler sich entschlossen haben, ihre Freeware einfach nicht mehr anzubieten .. nach mehreren Jahren! Das ist überhaupt ein Unding, finde ich! Da bietet man jahrelang seine Freeware kostenlos der Community an, die Community freut sich, baut zig Strecken und Szenarien damit, und dann aufeinmal: "Nö, jetzt dürft ihr meine Freeware nicht mehr haben!" :rolleyes:

    Na jedenfalls, wenn die Freeware-Strecke dann nicht mehr aktualisiert wird, kanns schon mal vorkommen daß du die nicht mehr verwenden kannst, weil eine benötigte Freeware einfach nicht mehr zu haben ist. Nur gleich so als Vorwarnung :)

    Das wäre zB die "Testovaci Strat" in der aktuellsten Version (müsste v5 sein), die ist wirklich nur noch schwer zu bekommen, wird aber von einigen Freeware-Strecken benötigt. Ich glaube aber, es gibt noch oder wieder Möglichkeiten. Such am besten zuerst mal nach dieser Strecke :D


    Aber lass dich jetzt von meinen langen Ausführungen nicht abschrecken. Gut Ding braucht Weile, und am Ende hast du Strecken und Szenarien, da bleibt dir das Herz stehen :thumbup: Vor allem unter den Freeware-Strecken gibt es so einige wahre Perlen (siehe zB die Rudolfsbahn Amstetten-Kleinreifling ;)), die sind jede Mühe wert.

    Ich hoffe ich konnte dir ein wenig mit den TS Anfängen helfen.


    edit: btw deine bei Steam erworbenen 4020 und 4024 sind nicht ganz umsonst. Diese werden bei den Steam Workshop Szenarien immer wieder gebraucht. Diese sind zwar meist nicht so gut wie die RWA oder rail-sim.de Szenarien, aber können auch Spaß machen :) Suche dort zB nach "4020" und du findest schon einige Szenarien, wo die Steam 4020 verwendet wird.


    edit2: Die ganzen Steam/DTG-Produkte gibt es übrigens auch auf dem DTG-eigenen Shop: store.dovetailgames.com, dort gibt es derzeit gerade einen Sales, wo auch die Ruhr-Sieg und München-Augsburg Strecke günstig zu haben sind. Nur so als Info :)

    Hallo!


    Ich hab auch den gleichen Fehler wie paterchristoph123.

    Habe auch die 64 Bit Version gestartet (im Splashscreen steht auch 64 Bit).

    Quick Drive in Waidhofen City Bahn oder Szenario "Mit der Stainz von Gstadt nach Waidhofen" gestartet und immer kommt die "Divide by Zero" Meldung. Diese Fehler sind echt schon peinlich finde ich. Für DTG, nicht für dich :)

    Solche Fehler dürften bei einer auch nur halbswegs sauber programmierten und getesteten Anwendung gar nicht auftreten..

    Jedenfalls: du weißt da vermutlich auch keine Lösung, oder?

    Meiner Meinung nach ist ein übernehmen von Daten immer möglich. Daten in eine andere Datenbank zu migrieren, ist technisch kein Problem, (fast) egal wie die andere Db aussieht. Problem ist halt: es kostet was. Jemand muß die Migration programmieren/scripten und/oder mehr oder weniger manuell durchführen. Das kostet teilweise nicht wenig Geld.

    Ausserdem scheint es auch DSGVO-bedingte Probleme zu geben, was ich so im Nachbarforum mitbekommen hab.

    Hum komisch, vorher beim Downloaden, als ich die ZIP-Datei geöffnet hatte, war da eine RWP drinnen..

    Jetzt gehts.


    Na jedenfalls hab ich jetzt alles installiert und es funktioniert alles bestens.


    Vielen Dank für diese tolle Strecke! Wiedererkennungswert ist jedenfalls vorhanden, und es ist schön, daß sich jemand endlich diesem vorher fehlenden Teil der Südbahn angenommen hat.

    Das einzige was mir persönlich vielleicht etwas fehlt, sind die Bahnhofshallen in Baden und Wiener Neustadt und der Vorplatz in Meidling mit dem kleinen Einkaufszentrum/McDonald's.

    Aber sonst echt super geworden. Macht Spaß auf dieser Strecke zu fahren.

    Transalpin4010 schrieb:

    Ich denke, dass das mit dem ETCS keine große Schwierigkeit sein kann,...

    Das wird nicht so einfach gehen. Da die Scripts zu den Fahrzeugen in "compilierter" und verschlüsselter Form vorliegen. Du kannst die Scripts also nicht einfach so ändern oder verwenden.

    Außerdem wird meines Wissens nach immer nur eine einzige Script-Datei für die Lok verwendet (Quelle: ein Post von Maik Goltz im rail-sim.de Forum, das macht es unmöglich Scripts miteinander zu vermischen. Wenn du die Scriptdatei also nicht lesen kannst, kannst du sie für deine eigene Lok auch nicht verwenden..